Am 3. November fanden die seit Jahresbeginn vorbereiteten Wahlen zum Gemeindenkirchenrat statt. Von den 12 Mitgliedern unseres Leitungsgremiums schieden turnusgemäß nach sechs Jahre sechs Älteste aus, neun Kandidatinnen und Kandidaten stellten sich am 21. Oktober 2019 der Gemeinde vor.

Von den 4886 wahlberechtigten Gemeindegliedern nahmen 8 % an der Wahl teil. Damit liegt die Wahlbeteiligung über dem landeskirchlichen Durchschnitt und ist zugleich ein Ansporn für die Motivation, sie in drei Jahren noch zu steigern.

Neu- oder wiedergewählt in den Gemeindekirchenrat wurden: Matthias Pfender, Dr. Cornelius Renner, Dr. Kristina Hartwig, Stephan Quade, Dr. Oliver Stier und Christiane Thümer.

Das neue Gremium wird im Gottesdienst am 1. Advent, dem 1. Dezember eingeführt und tritt zu seiner konstituierenden Sitzung am 2. Dezember 2019 zusammen.

 

Die Wahl kann von jedem wahlberechtigten Gemeindemitglied innerhalb einer Woche mit einer Beschwerde angefochten werden. Die Beschwerde ist schriftlich bei dem Kreiskirchenrat einzulegen.