Ein überwältigendes Ergebnis!
Zum Stand unseres Orgelsanierungsprojekts

Stand: Dezember 2019


Vor einem Jahr, am 3. Dezember 2018 beschloss der GKR die dringend erforderliche Reinigung unserer Orgel anzugehen und „unverzüglich eine Projektgruppe zur Refinanzierung der Orgelsanierung zu bilden.“ Als sich diese Gruppe aus einem gemeindlichen Auftakt-Workshop heraus unter dem gefundenen Namen „Orgel frei!“ gründete und ihre Arbeit im Sommer begann, konnte sie das bereits mit einem beeindruckenden „Startkapital“ an Spendenaufkommen aus Einzelspenden, Erträgen von Benefizkonzerten und anderen Aktionen tun. So motiviert ging es an eine Vielzahl von Aufgaben, vor allen an den Versand eines gemeindeweiten Spendenbriefs Ende September.
Die Resonanz auf diesen Brief ist überwältigend: Anfang November war die Marke von 30.000 EUR überschritten! Das hat unsere Erwartungen bei Weitem übertroffen und lässt uns nun auf ein stolzes Spendengesamtaufkommen von 45.653,76 EUR blicken (Stand: 8. Nov 2019). Das bedeutet, dass wir bereits ein Drittel der Kosten refinanziert haben – und wir stehen immer noch am Anfang! Allen über 350 Spenderinnen und Spendern sei auch an dieser Stellen ganz herzlich gedankt! Sie haben uns einen großen Schritt weitergebracht und uns sehr geholfen! Ein wunderbares Zeichen Ihrer Verbundenheit mit „Ihrer“ Orgel und unserer Kirche!
In einer „Dankbrief-Schreibwerkstatt“ hat es Freude gemacht, jeder Spenderin und jedem Spender einen handschriftlichen Dank zu schreiben.

Über das Finanzielle hinaus, haben wir auch viele Unterstützung und Tipps für weitere Aktivitäten zum Orgel-Fundraising erhalten. In der Projektgruppe werden sie beraten und koordiniert. Demnächst wird ein Infoblatt zur Orgelsanierung und ein Spendenbarometer erstellt, ein Benefizprogramm für 2020 will zusammengestellt werden und natürlich weiter an Ideen und Möglichkeiten der Finanzmittelbeschaffung gearbeitet.
Eine Idee haben beispielsweise Uta Schuckert und Ruth Pfriem im Kleinen Chor unserer Gemeinde verwirklicht. Der Chor als ganzes sammelt regelmäßig oder einzelne Chormitglieder bitten anläßlich privater Feieranlässe um Zuwendungen zu unserem Projekt.
Auch bei unserer Koreanischen Schwestergemeinde Seonhan Mogza bedanken für uns für eine große Kollekte aus dem vergangenen Benefizkonzert.
Am 20. Juli 2020 wird die Orgelbaufirma Schuke mit dem Ausbau aller Orgelpfeifen und den Sanierungsarbeiten beginnen, im September soll der Wiedereinbau und die Intonation erfolgen. Wir gehen mit Zuversicht und ermutigt in diese kommende Phase des Sanierungsprojekts und freuen uns dankbar über Ihre weitere Begleitung und Unterstützung.

Sebastian Bake, für das Projektteam Orgel-frei!
 

Aktueller Spendenstand: OrgelFrei_flyer_web.pdf